Grußworte 12. Spieltag

Guten Tag, liebe Mitglieder, Sponsoren, Gönner und Freunde des SV 08, liebe Gäste

zum heutigen Verbandsligaspiel gegen den SC Lahr darf ich Sie im heimischen „Wörtelstadion“ recht herzlich willkommen heißen. Ebenfalls begrüßen darf ich unsere heutigen Gäste aus Lahr mit ihrem Trainer Oliver Dewes sowie das Schiedsrichtergespann um Lukas Kefer (FC Teningen) mit seinen Assistenten Nicola Kosutic (FC Pfohren) und Marcel Bricke (FC Bräunlingen). Nach einer hochverdienten 1:1-Punkteteilung im letzten Heimspiel gegen den bis dato Verbandsliga[1]Tabellenführer Offenburger FV folgte am vergangenen Sonntag wieder eine große Enttäuschung bei der unnötigen 0:2-Niederlage in Waldkirch. Mit der Überschrift „Im Angriff erneut ohne Fortune“ traf das Badische Tagblatt den Nagel mal wieder auf den Kopf. Alles was sich unsere 08er in der ersten Halbzeit an Chancen erarbeitet hatten, konnten wir mal wieder nicht in Tore umwandeln. Bereits in der 20. Minute hatten wir mit einem zu Recht gepfiffenen Foulelfmeter die große Gelegenheit mit 1:0 in Führung zu gehen. Leider konnte unser Schütze Marco Lumpp den Ball nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Mit einer Führung im Rücken hätte sich sicherlich ein ganz anderes Spiel entwickelt. Auch weitere gute Einschussmöglichkeiten durch Emanuele Giardini und einem Latten-Kopfball durch Luka Maier blieben ohne Erfolg. In der zweiten Hälfte erhöhte Waldkirch stetig den Druck und kam in der 56. Minute durch ihren Torjäger Sandro Rautenberg zum 1:0. Unsere Jungs um Lucca Strolz steckten jedoch nie auf und warfen alles nach vorne – hatten jedoch weiterhin nicht das Quäntchen Glück, das man einfach in der momentanen Situation dringend bräuchte, um solch eine Partie noch zu drehen. Das 2:0 fiel in der Nachspielzeit nachdem unser Keeper Max Bachmaier beim letzten Eckball mit nach vorne ging. Nun haben wir im heutigen Heimspiel den SC Lahr vor der Brust. Der SC Lahr hat sich letzten Samstag durch einen 3:2-Sieg gegen den favorisierten SC Pfullendorf wieder aus der Abstiegszone gekämpft. Buchstäblich in der letzten Sekunde avancierte der in der zweiten Halbzeit eingewechselte Motasem Hammad zum Matchwinner. Unser heutiger Gegner kommt also mit viel Rückenwind ins Wörtelstadion. Der SC Lahr ist sicherlich nicht unser Lieblingsgegner und wird uns im heuten Spiel mit der mitgebrachten Qualität fordern und alles abverlangen. Aus Sicht unseres Trainers Lucca Strolz ist dieses Spiel richtungsweisend. Bei einer Niederlage wird sich der SV 08 Kuppenheim definitiv erst einmal nach hinten orientieren müssen. Dann gilt es den Abstand zu den Abstiegsplätzen nicht geringer werden zu lassen. Auf der anderen Seite können wir mit einem Sieg sicherlich entspannt auf die nächsten Spiele schauen. Ich erwarte heute ein intensives Spiel und einen SV 08, der seinen Fans zeigen wird, was er wirklich kann – wie gegen Offenburg wird jeder Spieler sein Potential abrufen, 90 Minuten feiten und alles geben. Ich wünsche mir für das heutige Heimspiel im „Wörtel“ einen guten und spannenden Verlauf, lautstarke Unterstützung für unsere junge Mannschaft aber vor allem – bleiben Sie fair zum Schiedsrichtergespann.

Gemeinsam sind wir stark! Mario Weiler, 1. Vorsitzender SV 08 Kuppenheim

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on whatsapp
schloss
Einloggen in Ihr Konto