1200px-FC_08_Villingen.svg-1024x789

SO | 15.05.2022 | 16:00

2 : 4

sv08 logo

FC 08 Villingen 2 – SV 08

Kuppenheim beseitigt letzte Zweifel

Von BT Mitarbeiter Stefan Meister

Kuppenheims Trainer Lucca Strolz war die Freude nach der Partie beim FC Villingen II anzumerken. Er hatte allen Grund, denn der Fußball-Ver[1]bandsligist nahm drei Punkte von der Reise in den Schwarzwald mit. Die 08er siegten mit 4:2 (2:1) und entledigten sich somit endgültig aller Sorgen um den Klassenverbleib. „Damit hätte vor ein paar Wochen niemand gerechnet“, sagte Strolz. Lediglich eine Niederlage kassierte der SV 08 aus den vergangenen zwölf Partien. In Villingen hatte sein Team den besseren Start. Nach Vorlage von Brooklyn Kwasniok hatte Torjäger Emanuele Giardini keine Mühe, aus wenigen Metern einzuschieben (22.). Nur sechs Minuten später eroberte Kuppenheim frühzeitig den Ball, den Pascal Buttermilch von der rechten Strafraumseite unhaltbar ins linke untere Eck schlenzte. Wenn Strolz in Villingen etwas zu kritisieren hatte, war es das Verhalten bei Eckbällen des Gegners. In der zweiten Minute der Nachspielzeit waren die 08er mit den Gedanken wohl schon in der Kabine und kassierten nach einem Eckball den Anschluss. Nach Wiederanpfiff galt es für Kuppenheim zunächst einige knifflige Situationen zu überstehen. Doch die Gäste zeigten sich clever, und nach ei[1]nem Befreiungsschlag legte Steven Herbote auf Kwasniok auf, der auf 3:1 erhöhte (54.). Kurz vor Abpfiff verpassten die 08er nach einem Konter die Vorentscheidung. Statt[1]dessen sorgte Vitus Vochatzer mit einem Freistoßtreffer (90.) nochmals für Spannung. Doch Simon Götz nutze einen Abpraller des Torhüters zur Entscheidung (90.+5).

SV 08 Kuppenheim: Manz – Otto, Luka Maier, Lumpp, Buttermilch (90+4. Alw. Tran), Hurrle (58. Götz), Gündüz, Radke, Herbote (72. Hammer), Kwasniok (69. Leon Maier), Giardini

FC Villingen II: Amiti – Spät, Zölle, Seemann (82. B. Bak), Zeiser (31. Vochatzer), Bak, Chiurazzi, Rüzgar (46. Cristilli), Laatsch (65. Mohr), Yilmaz, Liserra.

Schiedsrichter: Ramon Leisinger

Zuschauer: 100 – Tore: 0:1 Giardini (22.), 0:2 Buttermilch (28.), 1:2 Zölle (45.+2), 1:3 Kwasniok (54.), 2:3 Vochatzer (90.), 2:4 Götz (90.+5).

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on whatsapp

Neueste Beiträge