images (1)

SA | 02.10.2021 | 15:30

5 : 0

33

FC Teningen – SV 08

Mal wieder nicht belohnt

SV08 Kuppenheim verliert 0:5 in Teningen Von Sebastian Ehret (Badisches Tagblatt)

 

Fußball-Verbandsligist SV 08 Kuppenheim steckt in einer veritablen Ergebniskrise: Es klingt paradox, doch trotz einer ordentlichen Leistung verloren die Mittelbadener beim FC Teningen das vierte Spiel in Folge – und mit 0:5 sogar überaus deutlich. „Teningen macht aus zwei Chancen fünf Tore. Das war schlecht für uns, zumal wir 80 Minuten angerannt sind und alles reinwarfen. Für unsere ordentliche Leistung wurden wir nicht belohnt. Die Niederlage wirft uns nicht um und wir werden einfach weitermachen“, sagte Ralf Balzer, der sportliche Leiter der SchwarzBlauen nach der Partie. Trotz der zuletzt dürftigen Ergebnisse war Kuppenheim als klarer Favorit angereist, der FCT hatte bis dato lediglich einen Sieg auf der Habenseite. Doch der vermeintliche Außenseiter meldete seine Ansprüche besonders zum Beginn der Partie deutlich an. Mit schnellem Umschaltspiel wurde die Gästedefensive immer wieder herausgefordert. Bereits in der neunten Minute konnte Teningen überraschend jubeln: Kapitän Tom Hodel hatte den weit vor dem Gästetor stehenden 08-Keeper Maximilian Bachmaier im Auge. Von der Mittellinie lupfte er die Kugel über Bachmaier in die Maschen – 1:0. Kurz danach hatte Emanuele Giardini eine gute Chance für den SV08 auf dem Fuß. Seinen Schrägschuss lenkte Niklas Kause im Heimtor jedoch noch ins Toraus. In das Drängen der Nullachter fiel dann das 2:0: Erneut reagierte Hodel gut, als er einen abgewehrten Ball aus 20 Metern per Direktabnahme ins linke Eck feuerte. Bachmaier tauchte vergebens ab. Trotz des negativen Doppelschlages bemühte sich Kuppenheim um mehr Spielanteile. Das Angriffstrio Marek Balzer, Lucas Grünbacher und Steven Herbote wirbelte rund um den Strafraum der Hausherren, aber bei FCT-Schlussmann Krause war zumeist Endstation. Auf der anderen Seite überraschte Teningen immer wieder mit seinen flinken Außenbahnen die Gästeabwehr. Die Zwei-Tore-Führung zur Halbzeit war ein Beleg von effizienter Chancenverwertung. Mit David Hurrle und Marco Lumpp brachte 08-Coach Lucca Strolz zum Wiederanpfiff zwei neue Offensivkräfte. Doch auch durch die Wechsel fehlten Kuppenheim im Angriff die Ideen sowie die nötige Durchschlagskraft im Abschluss. Herbote, Kapitän Benjamin Radke und David Hurrle versuchten sich immer wieder im Torschuss, aber der Erfolg blieb aus. Die Teninger Abwehr stand stabil, solide und ließ keine Lücke für die Gästespieler offen. Als der Schlusspfiff fast schon in Sichtweite rückte, musste Kuppenheim nochmals einen Doppelschlag hinnehmen: Teningens Außenbahnspieler Niklas Bub netzte mit den Toren vier und fünf fürs Heimteam ein und sorgte für die vorzeitige Entscheidung. Stephan Stübbe setzte mit dem 5:0 den Schlusspunkt. Kuppenheim zeigte eine ordentliche Leistung, war bemüht, aber Teningen gelang aufgrund einer guten Teamleistung eine respektable Chancenauswertung. Die Heimreise mussten deshalb die Nullachter daher ohne Punkte und mit fünf Gegentoren im Gepäck antreten. Der Negativtrend der Kuppenheimer, er hält weiter an.

FC Teningen: Krause, Tom Hodel, Bub, Kreutner, Gartner, Giedermann, Vetter (32. Huber), Kuhn (58. Hüglin), Froß (63. Depetri), Stübbe, Resch (46. Max Hodel)

SV 08 Kuppenheim: Bachmaier, Lu. Maier, Herbote, Götz (46. Hurle), Giardini, Kwasniok, Otto (72. Leon Maier), Radke, Grünbacher (79. Wei- ßer), Balzer, Alwin Tran, (46. Lumpp)

Schiedsrichter: Niggemeier (Villingen-Schwenningen)

Zuschauer: 100 – Tore: 1:0, 2:0 Hodel (9./17.), 3:0, 4:0 Bub (78., 80.), 5:0 Stübbe (87.).

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on whatsapp
schloss
Einloggen in Ihr Konto