favicon

SO | 15.08.2021 | 16:00

3 : 1

Logo-SVE (1)

SV 08 – SV Endingen

3:1 gegen Endingen: Start nach Maß für Strolz-Team

Quelle: Badisches Tagblatt / Wolfram Braxmaier

Spielerisch hat der SV 08 Kuppenheim zwar sicherlich noch Luft nach oben, doch ergebnistechnisch legte die Elf von Trainer Lucca Strolz einen Saisonstart nach Maß hin. Dem 1:0- Erfolg von Elzach ließ der SV 08 gestern im ersten Heimspiel der Saison im Wörtelstadion einen 3:1-Erfolg gegen einen gewiss nicht schwachen SV Endingen folgen. Sechs Punkte aus zwei Spielen, darauf lässt sich famos aufbauen. „Ergebnis gut, Leistung ausbaufähig. Wir haben uns nach der Pause gesteigert, das Spiel aber unnötig spannend gemacht. Es gab Phasen, die waren wirklich nicht toll“, gestand Strolz ein, freute sich aber mächtig über den gelungenen Saisonauftakt. SVE-Spielertrainer Manuel Gleichauf hingegen bemängelte in der wilden Partie das fehlende Spielglück: „Wir hätten unsere Chancen besser nutzen müssen.“ Tatsächlich starteten die Kaiserstühler mit viel Schwung in die Begegnung, versuchten mit vier Stürmern zum Erfolg zu kommen. Der ließ auch nicht lange auf sich warten. Nikolas Kopp erlief nach gerade einmal fünf Minuten einen weiten Pass aus der eigenen Hälfte und war nicht mehr zu stoppen. Auch Kuppenheims guter Keeper Maxi Bachmaier konnte den Einschlag nicht mehr verhindern. Auch in der Folge kamen die Hausherren nicht so richtig ins Spiel, während Endingen auf Konter lauerte. Den Gästen gelang mehrfach das schnelle Umschaltspiel und sie hatten dazu im Mittelfeld auch zu viel Platz. Nach einer weiteren Chance für Kopp, der an Bachmaier scheiterte (24.), bekam Kuppenheim die Partie etwas besser in Griff. Der Ausgleich ließ auch nicht lange auf sich warten, denn Andreas Weisgerber (Foto: Archiv) überwand mit seinem Heber nicht nur seinen Gegenspieler, sondern auch noch den guten Torwart Leon Rump zum 1:1 (32.). Fast im Gegenzug musste 08-Keeper Bachmaier sein ganzes Können aufbieten, um gegen Kopp per Fußabwehr den Einschlag zu verhindern. Mehr Spielglück hatte Steven Herbote, der nach einem verunglückten Abschluss von Emanuele Giardini den Ball bekam und aus der Drehung das 2:1 (37.) markierte. Damit war das Spiel gedreht. Bei drückender Hitze, die beiden Teams zu schaffen machte, hatte der SV 08 nach der Pause dann seine beste Phase. Gleich dreimal stand Keeper Rump gegen Weisgerber (50.), Herbote 56.) und Giardini (66.) im Mittelpunkt und verhinderte die Entscheidung. Die hatte auch Perica Miskovic auf dem Kopf, traf aber auch nicht (70.). In Minute 78 hätte der Ausgleich fallen müssen: David Haar traf zunächst den Pfosten, Florian Ries dann ein Kuppenheimer Bein vor der Torlinie. Für Erlösung bei den Gastgebern sorgte schließlich Marek Balzer kurz vor Spielende mit dem 3:1. Der Sieg für den SV 08 war verdient, doch waren Mängel im Defensivverhalten unübersehbar. Aber mit zwei Siegen im Rücken kann Kuppenheim beruhigt nach Radolfzell fahren.

SV 08 Kuppenheim: Bachmaier – Kwasniok (64. Miskovic), Maier, Radke, Buttermilch (81. Lumpp) – A. Tran (63. Oremek), Weisgerber, Grünbacher (72. Hurrle), Herbote, Giardini – Balzer.

SV Endingen: Rump – Kouzo (58. Haar), Baumer, Gleichauf, Ein- ecker – Maurer, Hügel (72. Dell) – Kopp, Ries, Galli, Göring (60. Thoma).

Schiedsrichter: Tim Walter (Ottenheim) – Zuschauer: 150

Tore: 0:1 Kopp (6.), 1:1 Weisgerber (32.), 2:1 Herbote (37.), 3:1 Balzer (90.+1) Gelbe Karten: – Baumer, Hügel – Beste Spieler: Bachmaier, Weisgerber – Rump, Kopp.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on whatsapp

Neueste Beiträge

schloss
Einloggen in Ihr Konto