Verbandsliga Südbaden

Die Verbandsliga Südbaden startet am kommenden Wochenende in die Saison 2021 / 22.

Die Verbandsliga Südbaden ist die höchste Spielklasse des Südbadischen Fußballverbandes.

Bis zur Gründung der Oberliga Baden-Württemberg in der Saison 1978/79 war die Verbandsliga – damals 1. Amateurliga – die oberste Amateurklasse (dritthöchste deutsche Spielklasse). Mit Einführung der Oberliga Baden-Württemberg wurde die Verbandsliga Südbaden zunächst zur vierthöchsten und mit Einführung der Regionalliga Süd 1994/95 zur fünfthöchsten Spielklasse in Deutschland. Seit der Einführung der 3. Liga zur Saison 2008/09 ist sie die sechsthöchste Spielklasse.

Der Meister der Verbandsliga Südbaden qualifiziert sich für die Oberliga Baden-Württemberg. Der Zweitplatzierte kann über je zwei Relegationsspiele gegen den Zweiten der Verbandsliga Baden sowie (im Falle des Weiterkommens) den Zweiten der Verbandsliga Württemberg ebenfalls aufsteigen. Üblicherweise steigen die vier letztplatzierten Mannschaften in die drei Staffeln der Landesliga Südbaden (Baden-Baden/Offenburg, Freiburg/Hochrhein, Schwarzwald/Bodensee) ab.

Quelle: Wikipedia

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on whatsapp

Neueste Beiträge

schloss
Einloggen in Ihr Konto